Jahreshauptversammlung 2008

Jahreshauptversammlung 2008

Jahreshauptversammlung 2008 150 150 Turn- und Sportverein – Porta Westfalica e.V.

Vorstand des TuS Porta Westfalica wurde wiedergewählt 
Zahlreiche Mitglieder erhielten Ehrennadeln und Urkunden.
Personelle Veränderungen im Jugendvorstand.

Bei der Jahreshauptversammlung des TuS Porta gab es keine Veränderungen im Vorstand. Rainer Wehling, Manfred Hartmann und Wolfgang Bohnhorst als Vorsitzende, Gisela Prehn als Kassenwartin und Anke Wehling als Geschäftsführerin und Sozialwartin wurden einstimmig wiedergewählt. Als Nachfolger von Dirk Müller wurde Mark Stocksmeyer als Pressewart gewählt.
In seinem Bericht erläuterte Rainer Wehling, dass die Mitgliederzahl trotz Beitragserhöhung auf 572 gestiegen ist. Sehr erfreulich sind im letzten Jahr das Sportfest, Preisskat und Preisknobeln verlaufen. Der Vorstand bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, ohne deren Unterstützung diese Veranstaltungen nicht durchgeführt werden könnten. Das Sportfest findet in diesem Jahr vom 14. – 17.08., das Preisknobeln am 16.02 und der Preisskat am 20.12. statt.

Anschließend berichtete der Vorsitzende über die allgemeine Situation in den Abeilungen. Besonders problematisch für den Spielbetrieb in den nächsten Jahren sind die fehlenden bzw. rückläufigen Jugendmannschaften in einzelnen Abteilungen. Weiterhin erläuterte er die Situation der vereinseigenen Sportanlage Am Walde. Er bedankte sich bei der Mittwochstruppe und allen weiteren Helfern bei der Pflege, Unterhaltung und Bewirtschaftung der Anlage. Besonders bedankte er sich bei der Tennisabteilung, die im letzten Jahr mit ihren Arbeitseinätzen dazu beigetragen hat, das Erscheinungsbild der Anlage erheblich zu verbessern. Positiv nahm die Versammlung zur Kenntnis, dass die Stadt beschlossen hat die Tartanbahn auf der Sportanlage im Felde zu sanieren, so dass der dort für den Verein dringend notwendige Trainings- und Spielbetrieb insbesondere für die Jugendmannschaften weiterhin gewährleistet ist. Abschließend berichtet der Vorsitzende noch über den städt. Zuschuss für die Sportanlage Am Walde.

Kassenwartin Gisela Prehn erläuterte den Kassenbericht und konnte auf einen ausgeglichenen Jahresabschluss verweisen. Der Vorsitzende begründete nochmals die Notwendigkeit der zum Anfang des Jahres beschlossenen Beitragserhöhung und wies auf die im Vergleich mit anderen Vereinen auch weiterhin sehr niedrigen Beiträge hin.

Eine unterschiedliche Entwicklung zeigte sich in den Berichten der einzelnen Abteilungsleiter. Während die Tennisabteilung mit dem Gewinn der Meisterschaft der Herren Ü 30 und den Aufstieg in die Bezirksklasse sowie der Hallenkreismeisterschaft und dem erfolgreichen Ergebnis der Herren Ü55 sowie der Damen Volleyballmannschaft (2. Platz Kreisliga) auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken konnten, ist die 1. Fußballmannschaft leider aus der Kreisliga wieder abgestiegen. Erfreulich ist, dass z.Z. 4 Schiedsrichter zur Verfügung stehen und damit dass Soll mehr als erfüllt wird. Der Vorsitzende wies darauf hin, dass beabsichtigt ist unter der Leitung von Manfred Steinert eine Nordic-Walking-Gruppe anzubieten.

Die Tischtennisabteilung erreichte mit den 4 gemeldeten Mannschaften zufriedenstellende Ergebnisse. Die Personalsituation hat sich aber erheblich verschlechtert, so dass fraglich ist, ob in der nächsten Saison noch 4 Mannschaften gemeldet werden können. Auch die Situation im Jugendbereich (nur 1 Schülermannschaft) hat sich nicht verbessert.
In der Frauenabteilung nehmen z.Z. 20 Frauen an den Trainingsabenden teil. Weiterhin wurden im letzten Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen wie z.B. Radtouren, Knobeln, Rosenmontagsfeier unter der Leitung von Inge Schütte durchgeführt. Auch wurde wieder mit einem Stand am Nammer Wehnachtsmarkt teilgenommen.
Die Leitung der Takewondo Abteilung hat Georgios Tsamaslidis von Andre Gettmann übernommen. Die Mitgliederzahl ist mit ca. 40 stabil geblieben.

Im Jugendvorstand gab es personelle Veränderungen. So wurde Michael Rodenberg als 1. und Heiko Meier als 2. Vorsitzender gewählt. Der bisherige Vorsitzende Willi Speckmann hat das Amt des Jugendobmanns und Lars Theine das Amt des Geschäftsführers von James E. Robinson (bisher in Personalunion) übernommen. Willi Speckmann berichtete über die Ergebnisse der Minis, F1, E1, E2, D, C und B- Jugendmannschaften. Er wies darauf hin, dass insbesondere für die Minis und F-Jgd. noch Trainer und Betreuer benötigt werden. Ralf Engemann bedauert, dass aufgrund der Einführung von Leistungsklassen im Jugendbereich die Tennisabteilung in der nächsten Saison keine Jugendspieler mehr hat, die in der Tennisspielgemeinschaft mitspielen werden.

Großer Beliebtheit erfreut sich die Mutter und Kind Gruppe sowie die Spiel und Spass Gruppe unter der Leitung von Nicole Hartmann und Sabine Brown. Es beteiligen sich insgesamt ca. 50 Kinder an den Trainingstagen am Montag in der Nammer Halle oder mittwochs auf dem Platz im Felde. Im Sommer wurde wieder eine Veranstaltung zur Abnahme des Sportabzeichens durchgeführt.
Erfreulich ist, dass aufgrund der Nachfrage in der Spiel und Spaß Gruppe wieder eine Leichtathletik Abteilung unter der Leitung von Nicole Hartmann angemeldet werden konnte.

Die silberne Ehrennadel für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurde verliehen an Angela Barkowsky und Ingrid Biskup. Die goldene Ehrennadel für 40-jährige Vereinszugehörigkeit oder besonderer Verdienste wurde verliehen an Helga Hermening, Doris Diestelmeier, Gerda Hartmann, Luise Kohlenberg, Margrit Fromme, Bernhard Becker, Gerd Nagel, Peter Biskup, Detlev Schütte, Willi Watermann und Wilfried Fromme. Eine Ehrenurkunde für 50-jährige Vereinzugehörigkeit erhielt Klaus-Dieter Derow.
Kurt May wurde für 60-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Da er aus persönlichen Gründen nicht anwesend sein konnte, wird ihm die Ehrenurkunde zu einem späteren Zeitpunkt überreicht.

Bei den anschließenden Wahlen wurde neben dem Vorstand auch der Ältestenrat mit Hans-Dieter Prehn, Manfred Kohlenberg, Erwin Brauns und Horst Adler wiedergewählt. Als Kassenprüfer wurden nach zweijähriger Amtszeit satzungsgemäß Elisabeth Lehmann und Wilfried Fricke als Nachfolger von Berbel Bulmahn und Astrid Wehling gewählt. Der Jugendausschuss und die Abteilungsleiter Wilfried Fromme (Fußball), Ralf Engemann (Tennis), Monika Schweizer (Tischtennis), Inge Schütte (Gymnastik), Anke Wehling (Volleyball), Nicole Hartmann (Leichtathletik), Georgios Tsamaslidis (Takewondo) wurden von der Versammlung bestätigt.

Zum Schluss der Versammlung bedankte sich der Vorsitzende bei allen Mitgliedern des Vorstandes, Abteilungsleitern, Trainern, Betreuern sowie allen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung und wünscht allen Vereinsmitgliedern und Mannschaften ein gesundes und erfolgreiches 2008.