Jahreshauptversammlung 2006

Jahreshauptversammlung 2006

Jahreshauptversammlung 2006 150 150 Turn- und Sportverein – Porta Westfalica e.V.

Keine Veränderungen im Vorstand des TuS Porta
Mitglieder für 25,40 und 50jährige Mitgliedschaft geehrt.
Willi Speckmann neuer Vorsitzender der Jugendabteilung.

Bei der Jahreshauptversammlung des TuS Porta Westfalica gab es keine Veränderungen im Vorstand. Rainer Wehling, Manfred Hartmann und Wolfgang Bohnhorst als Vorsitzende, Gisela Prehn als Kassenwartin und Anke Wehling als Geschäftsführerin und Sozialwartin wurden einstimmig wieder gewählt.

In seinem Bericht erläuterte der Vorsitzende, dass die Mitgliederzahl von 585 auf 556 gesunken ist. Dieses begründete er mit der für den Verein bedauerlichen Entwicklung, dass sich die Abteilungen TaeBo, Aerobic und Mutter-und-Kind-Turnen aufgrund der geringen Beteiligung aufgelöst haben. Sehr erfreulich dagegen sind die Veranstaltungen, wie z.B. Sportfest, Preisskat, Preisknobeln, Einweihung des Trainingsplatzes und eine Fahrt mit 110 Personen zum Bundesligaspiel nach Mönchengladbach verlaufen. Der Vorstand bedankte sich bei allen Helferinnen, Helfern und Sponsoren, ohne deren Unterstützung diese Veranstaltungen nicht durchgeführt werden könnten. Folgende Termine für 2006 wurden bekannt gegeben: Sportfest v. 10. bis 13.08., Knobeln am 18.02. und Preisskat am 16.12. Besonders bedankte sich der Vorsitzende bei der Mittwochstruppe, Karl-Dieter Wehling und Manfred Rakowski für deren vorbildlichen Einsatz bei der Unterhaltung der vereinseigenen Sportanlage und der Errichtung der neuen Bratwurstbude.

Eine Ehrenurkunde für 50jährige Vereinszugehörigkeit erhielt Heinz-Günter Witt.

 

Kassenwartin Gisela Prehn erläuterte anschließend den Kassenbericht und konnte auf einen positiven Jahresabschluss und eine solide Finanzsituation verweisen. Der Vorsitzende ergänzte, dass die Verbindlichkeiten für das Sportheim und den Trainingsplatz bis 2009 zurückgezahlt werden sollen. Erfreulich von der Versammlung zur Kenntnis genommen wurde, dass die im Vergleich zu anderen Vereinen sehr günstigen Beiträge nicht erhöht werden sollen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Einahmen und Ausgaben konstant bleiben.

 

Die silberne Ehrennadel für 25jährige Vereinszugehörigkeit oder besondere Verdienste wurde verliehen an Diesela Bandt, Sophie Droste, Elfriede Meier, Michaela Mayer, Andreas Brandt, Denis Swieter, Jörn Faber und Hans-Werner Bandt.

 

Eine unterschiedliche Entwicklung zeigte sich in den Berichten der Abteilungsleiter. Während die Tennisabteilung mit den Aufstiegen der Herren Ü 55 in die Bezirksliga und der Herren Ü 30 in die
1. Kreisklasse und die Volleyballerinen mit dem Aufstieg in die Kreisliga sowie die Senioren- und Altherrenfußballer mit ihren erfreulichen Ergebnissen auf eine positive Saison zurückblicken können, haben sich andere Abteilungen leider aufgelöst. Besonders erfreulich sind auch die Ergebnisse der
1. Fußballmannschaft, die als momentaner „Spitzenreiter” gute Aufstiegschancen hat. Sehr negativ ist aber die Schiedsrichtersituation. Wilfried Fromme bedauerte, dass sich in den letzten Jahren kein Vereinsmitglied zum Schiedsrichter ausbilden lassen hat, so dass ab dieser Saison das Soll nicht mehr erfüllt wurde und entsprechende Strafen gezahlt werden müssen und weitere Maßnahmen drohen. Er appellierte deshalb nochmals, dass sich geeignete Vereinsmitglieder für die Ausbildung anmelden sollten.

 

Die goldene Ehrennadel für 40jährige Vereinszugehörigkeit oder besondere Verdienste wurde verliehen an Sonja Watermann, Marlies Hackert, Peter Hackert, Günter Hackert, Lothar Bandt, Heinz-Günter Witt, Friedhelm Aldag und Michael Ritterbusch.

 

Im Jugendvorstand gab es einen Wechsel. So hat Willi Speckmann den Vorsitz von Hans-Jürgen Swieter und James E. Robinson den Posten des Geschäftsführers und Fußballobmanns von Denis Swieter übernommen. In seinem Bericht wies Hans-Jürgen Swieter auf die erfreulichen Leistungen der Jugendmannschaften insbesondere im Fußball-, und Tischtennisbereich hin. Herauszuheben sind hier die Tischtennis­mädchen, die Kreispokalsieger wurden und zurzeit Tabellenführer in der Kreisliga sind sowie die Hallenstadtmeisterschaften der F 1 und F 2-Jugend. Allerdings fehlen für die nächste Saison noch Trainer und Betreuer für die Minikicker, F- und E-Jugend.

 

Die goldene Ehrennadel für 40-jährige Vereinszugehörigkeit oder besondere Verdienste wurde verliehen an Adelheid Cilobatzki, Doris Nagel, Gerda Haase, Anneliese Röbke, Birgit Ostermann,
Hans-Georg Ostermann, Horst Fleissner, Wolfgang Bohnhorst, Ingolf Haake, Manfred Rakowski und Kurt Schweizer.

 

Bei den Wahlen wurde Pressewart Dirk Müller wieder gewählt. Als Mitglieder des Ältestenrat wurden Hans-Dieter Prehn, Horst Adler, Erwin Brauns und Manfred Kohlenberg gewählt. Als Kassen­prüfer wurden Berbel Bulmahn und Astrid Wehling als Nachfolger von Doris Nagel und Frank Brinkmann gewählt. Der Jugendausschuss mit dem Vorsitzenden Willi Speckmann, dem Geschäfts­führer James E. Robinson sowie der Kassiererin Gisela Prehn und die Abteilungsleiter Wlfried Fromme (Fußball), Ralf Engemann (Tennis), Monika Schweizer (Tischtennis), Inge Schütte (Turnen), Anke Wehling (Volleyball) und Andre Gettmann (Takewondo) wurden von der Versammlung bestätigt.

 

Hans-Jürgen Swieter wurde von Rainer Wehling für seine 10jährige Tätigkeit als Vorsitzender und seine Verdienste für die Jugendabteilung mit einem Präsent geehrt.