Jahreshauptversammlung 2002

Jahreshauptversammlung 2002

Jahreshauptversammlung 2002 150 150 Turn- und Sportverein – Porta Westfalica e.V.

Die Schwerpunkte der diesjährigen Jahreshauptversammlung:

  • Verabschiedung des langjährigen “Präsidenten” Hans-Dieter Prehn
  • Neuwahl des Vorstandes
  • Berichte der Abteilungsleiter
  • Kassenbericht
  • Ehrungen

Verabschiedung von Hans-Dieter Prehn

Hans-Dieter Prehn wurde für seine “langjährige Präsidentschaft” im TuS Porta Westfalica geehrt und aus dem Amt des 1. Vorsitzenden verabschiedet. In mehreren Reden dankten ihm ehemalige “Weggefährten” und “Vereinsfreunde” für seine erfolgreiche und vorbildliche Arbeit und gaben noch so manche Anekdote zum Besten. H.-D. Prehn wurde anschließend durch den neuen Vorstand zum Ehrenvorsitzenden des TuS Porta Westfalica ernannt.

Der “sportliche” Lebenslauf: 1968 in den TuS Nammen eingetreten und zunächst als Jugendtrainer tätig, nebenbei protokollierender Schriftführer.

1972 1. Vorsitzender im TuS Nammen.
1975 zusätzlich 2. Vorsitzender im SV Neesen.
1976 1. Vorsitzender im TuS Porta Westfalica nebenbei immer mal wieder Jugendtrainer.
1973 für den TuS Porta im Stadtsportverband tätig, bis vor ca. 4-5 Jahren als Jugendwart, seidem Vorsitzender des Beirates.
2002 Ernennung zum Ehrenmitglied des TuS Porta Westfalica.

——————————————————————————–

Neuwahlen des Vorstandes

Der neue “junge” Vorstand des TuS Porta Westfalica wurde von allen anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt:

1. Vorsitzender Rainer Wehling (Bild 2 v.r.)
2. Vorsitzender Manfred Hartmann (Bild 3 v.r.)
3. Vorsitzender Wolfgang Bohnhorst (Bild 1 v.r.)
Mit großer Mehrheit wurden alle anderen Ämter im Vorstand des TuS Porta Westfalica durch “Wiederwahl” bestätigt. Besonderer Dank für Ihre langjährige Arbeit sei an dieser Stelle nochmals den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Erwin Brauns und Heinz Watermann ausgesprochen.

——————————————————————————–

Berichte der Abteilungsleiter

Die Fußballabteilung zeigte sich besorgt über die derzeitige Tabellensituation der ersten Mannschaft und hofft auf eine geschlossene Mannschaftsleistung in der Rückrunde, um dem drohenden Abstieg zu entgehen. Im Spielbetrieb der Jugend gab es überwiegend positive Nachrichten zu vermelden. Außer der B-Jugend sind alle Mannschaften zahlenmäßig gut bestückt und in den jeweiligen Spielklassen erfolgreich. Die Tennisabteilung berichtete über erfolgreiche Jugendarbeit und die Erfolge im Seniorenbereich. Weniger gute Nachrichten gab es hingegen aus den Abteilungen Tischtennis und Volleyball zu berichten. Beide Abteilungen hatten im letzten Jahr einige durch Krankheit oder Schwangerschaft bedingte Ausfälle zu verkraften. Erfreuliches gab hingegen aus dem Bereich “Asian Sports” zu berichten. Die Sparten Tae Bo und Tae Kwon zeigen sich großer Beliebtheit und verzeichnen ständig wachsende Mitgliederzahlen.
Allen Trainern und Helfern der Abteilungen möchte der Vorstand an dieser Stelle für die geleistete Arbeit nochmals seinen Dank aussprechen.

——————————————————————————–

Kassenbericht

Durch Kassenwartin Gisela Prehn konnte für das vergangene Geschäftsjahr eine positive Bilanz gezogen werden. In der heutigen Zeit der knappen Haushalte sind “schwarze Zahlen” sicher nicht selbstverständlich und sprechen für eine gesunde Finanzpolitik seitens des Vereins.

——————————————————————————–

Ehrungen

Die Ehrennadel des DFB erhielten für Ihre großen Verdienste um den Vereinssport und insbesondere für Ihre Arbeit und errungenen sportlichen Erfolge im TuS Porta Westfalica, Hans-Dieter Prehn, Erwin Brauns und Karl-Heinz Brückner.

H.-D. Prehn

H.-D. Prehn

K.-H. Brückner

K.-H. Brückner

Erwin Brauns

Erwin Brauns

 

erhalten die Urkunde zur DFB-Ehrennadel aus den Händen des Vorsitzenden des
Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen-Lippe Walter Schütte.

Die goldene Ehrennadel des Vereins erhielten:
Willi Hermening, Helmut Huck, Wolfgang Hohnsbein und Robert Borghardt.

Die silberne Ehrennadel des Vereins erhielten:
Jörg Hasselmann, Andreas Hermening, Stefan Hermening, Willi Deerberg, Wilfried Deerberg, Karin Momberg und Adelheid Bohnhorst.

Herzlichen Glückwunsch und noch viele schöne Jahre im TuS Porta