Feldspieler Marvin Vogt wird zum Pokalhelden

Feldspieler Marvin Vogt wird zum Pokalhelden

Feldspieler Marvin Vogt wird zum Pokalhelden 1125 2436 Turn- und Sportverein – Porta Westfalica e.V.

Krombacher Kreispokal Minden

TuS Porta Westfalica vs. Haddenhauser SV n.E. 9:8 (4:4; 2:2)

Die Gäste aus Haddenhausen waren die frischere Mannschaft in den ersten Spielminuten und gingen schon nach vier Minuten früh in Führung. Alexander Südmersen hatte dem aber in der 21. Minute etwas entgegen zu setzen und netze zum verdienten Ausgleich 1:1. Haddenhausen hatten dann schnell die Chance durch einen Strafstoß in Führung zu gelangen, welchen Dirk Wehling aber gnadenlos aus der von ihm aus linken unteren Ecke fischte. In der 33. Minute wendete sich das Blatt wieder zugunsten der Gäste indem ein hoher langer Ball aus den Abwehrreihen der Gäste auf unseren letzten Mann unserer Viererkette Mirko Faber leider den unglücklichen Eigentorschützen fand. Mit einem schönen unhaltbaren Kopfball über unseren Keeper Dirk Wehling hinweg, welcher Stammtorwart Pascal Rodenberg vertreten musste. Leider verletzte sich Dirk “Keek” Wehling bei dieser Abwehraktion und musste ausgewechselt werden. Da kein anderer Torwart an diesem Tag zur Verfügung stand wechselte Trainer Fromme unseren Mittelfeldmann Marvin Vogt in die Kiste ein. Wieder mit dem Ausgleich durch Alexander Südmersen (44.) ging es dann mit einem zu dem Zeitpunkt gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit folgten zwei schnelle Buden von Erwin Felk (59.) und Mario Benner (70.) zur 4:2 Führung. In der Zwischenzeit hatte unser neuer Keeper Marvin Vogt bereits einen weiteren Strafstoß pariert. Der Haddenhauser SV fand noch einmal in das Spiel zurück, welches fast schon so gut wie entschieden schien. Abermals mit zwei schnellen Toren zum 4:3 (82.) und 4:4 (86.) trennten sich beide Mannschaften zum Abpfiff nach 90 Minuten. Laut den Krombacher Kreispokal Statuten ging es sofort in das Elfmeterschießen, ohne in die obligatorischen 2×15 Minuten zu gehen. Dieses gestaltete sich wieder sehr spannend für die knapp 130 Zuschauer, welche bei recht gutem Wetter den Platz zum Nammer Sportplatz am Wald gefunden hatten. Das Elfmeterschießen entschied sich erst mit dem letzten Schuss durch die Gäste, welchen unser Mann des Tages Marvin Vogt parierte und den Einzug in die 3. Runde des Krombacher Kreispokals für das Team besiegelte. Die zwischenzeitlichen Tore erzielten Erwin Felk (5:4), Alexander Südmersen (6:5), Patrick Vogel (7:6), Nico Brune (8:7) und Chris Schilling (9:8).
Zudem bedanken wir uns für die lautstarke Unterstützung durch alle Fans, Familien und Freunden, aber vor allem bei der Berliner Connection!

Am kommenden Sonntag geht es mit dem 1. Auswärtsspiel der Saison los.
Mehr dazu im nachfolgenden Beitrag.